Aribert Wolf - verantwortungsvoll handeln und nachhaltig gestalten

Lebenslauf

Aribert Wolf – Rechtsanwalt und Politiker

Universität


1985 – 1988 Aribert Wolf schloss sein Studium der Rechts- und Staatswissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität München 1985 mit dem ersten und 1988 mit dem zweiten Staatsexamen jeweils mit Prädikat ab.

Beruf/ Politik


1988 Seine berufliche Laufbahn  als selbständiger Rechtsanwalt begann.

1989 bis 1998 war Aribert Wolf als alleiniger Geschäftsführer für den Auf- und Ausbau der Landesvertretung Bayern der Verbände der Ersatzkassen (heute VdEK, damals VdAK und AEV) tätig. In dieser Funktion war er lange Jahre Mitglied im Krankenhausplanungsausschuss des Freistaats Bayern und verantwortlich für sämtliche Verträge, mit denen die Ersatzkassen die Versorgung ihrer Versicherten und die Honorierung aller ärztlichen und nichtärztlichen Leistungserbringer im bayerischen Gesundheitswesen regeln.

1998 bis 2002 war Aribert Wolf Mitglied des Deutschen Bundestages und dort Mitglied im Gesundheits- und Europaausschuss sowie in der Enquetekommission „Demographischer Wandel“.

1998 bis 2005 war Aribert Wolf als selbständiger Rechtsanwalt in der Münchner Rechtsanwaltskanzlei Nachmann & Kollegen tätig.

2002 bis 2005 war er neben seiner Anwaltstätigkeit auch noch im Vorstand zweier mittelständischer Medienunternehmen.

2005 gründete Aribert Wolf die Münchner Rechtsanwalts-Kanzlei WS+P Rechtsanwälte.

2009 bis Anfang 2012 war er neben seiner Anwaltstätigkeit auch noch im Vorstand der Golden Gate AG.

Seit 2013 firmiert die Kanzlei von Aribert Wolf unter dem Namen WGZ Rechtsanwälte
Wolf, von Gaal, Zuschlag & Partner. Die Kanzlei mit 5 Rechtsanwälten ist auf die Vertretung mittelständischer Unternehmen spezialisiert.